Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

Arbeitslosengeld II

(c) Thorben Wengert / pixelio.de

Das Jobcenter bietet Ihnen, wenn Sie hilfebedürftig sind, neben den Dienstleistungen und Fördermöglichkeiten im Zusammenhang mit der Integration in den Arbeitsmarkt, Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts für alle in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen in Form von Geldleistungen.

Die wirtschaftlichen Hilfen nach dem SGB II sollen den notwendigen Lebensunterhalt für Menschen sichern, die über kein ausreichendes eigenes Einkommen und Vermögen verfügen. Die Leistungen werden nur auf ausdrücklichen ANTRAG gewährt. Antragsvordrucke sowie Information und Beratung zu allen Fragen, die das SGB II betreffen, erhalten Sie in der Eingangszone im Stadthaus 3.

Zur Vermeidung von Wartezeiten und um für Sie eine ausreichende Beratungszeit reservieren zu können, bitten wir darum, vor dem Besuch eines unserer Standorte nach Möglichkeit immer einen TERMIN zu vereinbaren.

Folgende Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes sieht das SGB II im Wesentlichen vor:
  • Arbeitslosengeld II für erwerbsfähige Hilfebedürftige
  • Sozialgeld für nicht erwerbsfähige Angehörige, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einer Bedarfsgemeinschaft leben
  • Leistungen für Mehrbedarf beim Lebensunterhalt
  • Kosten der Unterkunft soweit diese angemessen sind
  • Einmalige Leistungen für
    • Erstausstattung für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte
    • Erstausstattung für Bekleidung einschließlich bei Schwangerschaft und Geburt
    • Anschaffung und Reparaturen von orthopädischen Schuhen, Reparaturen von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie die Miete von therapeutischen Geräten
  • Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket
    • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten
    • persönlicher Schulbedarf
    • Schülerbeförderungskosten
    • Lernförderung
    • gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in Schulen und Kindertagesstätten
    • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (Vereinsbeiträge; Musikunterricht und vergleichbare angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung; Teilnahme an Freizeiten u.ä) 
Das Arbeitslosengeld II ist immer eine individuelle Leistung, die die persönlichen Umstände – soweit gesetzlich möglich - berücksichtigt.

Bitte wenden Sie sich daher bei Fragen und Änderungen in den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen (z.B. Umzug, Geburt eines Kindes, Heirat, Zuzug des Partners/der Partnerin, Änderungen beim Einkommen und Vermögen usw.) umgehend an Ihren zuständigen Jobcenter Standort.

Ausführliche Informationen über die Leistungen des SGB II, die notwendigen Voraussetzungen sowie über Rechte und Pflichten erhalten Sie im Merkblatt, das Sie hier ansehen können: externer Link:  Merkblatt

Bitte beachten Sie, dass Sie für Tage vor der Antragstellung keine Leistungen erhalten. Sie können den Antrag ohne Einhaltung einer Form schriftlich, telefonisch oder auch persönlich stellen, um erst einmal keinen Verlust zu riskieren. Die erforderlichen Antragsunterlagen können Sie, möglichst vollständig und zeitnah, nachreichen.

Bildnachweis: (c) Thorben Wengert  / externer Link:  pixelio.de

Originaladresse des Artikels: https://www.jobcenter-bremerhaven.de/jobcenter/arbeitslosengeld-ii.48397.html
© jobcenter-bremerhaven.de 2017