Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

Arbeitsuchende ab 25

(c) Markus Hein / pixelio.de

Um Sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine Strategie zur Jobsuche.







Im ersten Schritt besprechen wir Ihre persönliche Situation.
Welche Fähigkeiten haben Sie?
Wie können Sie Ihre Chancen durch Weiterbildung erhöhen?
Welche Maßnahmen sind sinnvoll?

Wir finden gemeinsam mit Ihnen Antworten auf diese Fragen. Die Ergebnisse werden in einer sogenannten Eingliederungsvereinbarung festgehalten. Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach passenden Stellenangeboten oder Alternativen, wie zum Beispiel Maßnahmen im Rahmen der Beschäftigungsförderung (Arbeitsgelegenheiten-Entgeltvariante, Integrationsjobs).

Arbeitssuche

Was erwarten wir von Ihnen?

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen Ihre Hilfebedürftigkeit beenden. Dies bedeutet, dass Sie alle Möglichkeiten nutzen, um dieses Ziel zu erreichen.

Grundsätzlich erwarten wir von Ihnen eine aktive Mitarbeit bei der Stellensuche. Dazu gehört, dass Sie sich selbst um eine zumutbare Arbeitsstelle bemühen, auch wenn diese nicht Ihrem erlernten Beruf oder der zuletzt ausgeübten Tätigkeit entspricht oder der Beschäftigungsort weiter entfernt ist. Sie wirken an allen Maßnahmen tatkräftig mit, die Ihre Eingliederung unterstützen.

Verfügbare Hilfen

Das Jobcenter bietet eine Vielzahl von Förderungen:

  • Förderung aus dem Vermittlungsbudget

(Unter anderem können folgende Kosten erstattet werden: Bewerbungen, Mobilität incl. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, Arbeitsmittel, Arbeitskleidung, Nachweise, Zertifikate etc.)

  • Teilnahme an Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung in einem Betrieb oder bei einem Qualifizierungsträger
  • Förderung der beruflichen Weiterbildung (notwendige Anpassungsqualifizierungen/ Umschulungen)
  • Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben (Beratung, Vermittlung und notwendige Qualifizierung)
  • Förderung von beruflicher Rehabilitation im Rahmen einer Bürogemeinschaft mit der Agentur für Arbeit Bremen
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Förderung von Arbeitsverhältnissen nach §16e SGB II (FAV) und Integrationsjobs
  • Einstellungshilfen (Lohnkostenzuschuss an einen Arbeitgeber bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung)
  • Deutschkurse
  • Teilnahme an Maßnahmen im Rahmen der Projektförderung für Frauen, MigrantenInnen, Haftentlassene

WICHTIG!

Bitte beachten Sie:
Wenn Kosten entstehen, ist es notwendig, die Übernahme oder Erstattung immer vorher schriftlich oder mündlich bei Ihrem/Ihrer AnsprechpartnerIn zu beantragen. Nur dann können Ihnen anfallende Kosten, wie z.B. die Fahrt zu einem Vorstellungsgespräch, erstattet werden. Eine telefonische Antragstellung über unser Service-Center ist fristwahrend.

Im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Bremerhaven stehen ihnen Computer mit Internetanschluss zur Verfügung. Dort können auch die Angebote der Agentur für Arbeit aufgerufen werden.

Hilfreiche Informationen zu:

  • Minijob
  • Integrationsjobs

finden Sie unter: externer Link:  www.arbeitsagentur.de

Bildnachweis: externer Link:  (c) Markus Hein / pixelio.deexterner Link:  

Originaladresse des Artikels: https://www.jobcenter-bremerhaven.de/jobcenter/vermittlung-und-beratung/arbeitsuchende-ab-25.48486.html
© jobcenter-bremerhaven.de 2018